Flammenlose Kerze

LED-Kerzen mit Fernbedienung

Ein zentraler Vorteil von LED-Kerzen im Gegensatz zu Wachskerzen ist die Möglichkeit, sie mit einer Fernbedienung zu steuern. Wohingegen man bei klassischen Kerzen jede einzelne der Reihe nach mit einem Feuerzeug oder Streichhölzern anzünden muss, kann man bei der Verwendung von LED-Kerzen mit Fernbedienung diese ganz bequem zum Beispiel von der Couch aus bedienen. Auf einen Tastendruck gehen diese an und wieder aus. Ebenso lassen sich bei vielen Modellen verschiedene Helligkeitsstufen, verschiedene Farb-Modi und das Flackern des Lichts mit der Fernbedienung steuern.

▷ Anschauen lohnt sich:

Einsatzgebiete der LED-Kerzen mit Fernbedienung

Inzwischen werden bei der neuen Generation der LED-Kerzen viele einzelne Kerzen oder Kerzen-Sets mit Fernbedienung angeboten. Hier muss man sich vorab genau überlegen, welchen Zweck man mit der Anschaffung verfolgt. Möchte man nur eine oder zwei flammenlose Kerzen verwenden, dann muss man sich nicht unbedingt eine LED-Kerze mit Fernbedienung anschaffen. Diese kann man immer noch ganz bequem nacheinander auf „On“ stellen.

Ist man aber eher der Typ für eine größere Anzahl an Kerzen, zum Beispiel für einen besonders romantischen Abend, oder benötigt man diese im gewerblichen Bereich (zum Beispiel in einem Restaurant), dann ist es sinnvoll sich LED-Kerzen mit Fernbedienung zu kaufen. Meist werden hier 3er-Sets mit einer Fernbedienung angeboten.

Wichtig hierbei ist es zu wissen, dass wenn man zum Beispiel 2 dieser 3er-Sets kauft, man alle 6 LED-Kerzen mit derselben Fernbedienung steuern kann. Man muss nur das gleiche Modell von LED-Kerzen mit Fernbedienung kaufen. So ist es dann beispielsweise möglich, seine komplette Terrasse mit LED-Kerzen einzurahmen und diese mit einer Fernbedienung per Knopfdruck zu steuern.

▷ Anschauen lohnt sich:

Reichweite der Fernbedienung bei LED-Kerzen

Ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung welches der angebotenen LED-Kerzen-Sets mit Fernbedienung man sich anschafft, ist die Reichweite der Fernbedienung. Die meisten Anbieter bieten eine Reichweite von 3-4 Metern an. Unser Test hat hierbei ergeben, dass dies völlig ausreichend ist. Und wenn man doch einmal etwas weiter als 4-5 Meter von seinen LED-Kerzen entfernt ist, dann ist es trotzdem noch einfacher kurz näher heranzulaufen und mit einem Tastendruck alle Kerzen anzumachen als jede einzelne Kerze manuell auf „On“ zu stellen.

LED-Kerzen mit Fernbedienung auch als Teelicht erhältlich

Nicht nur beim Einsatz von LED-Stumpenkerzen ist eine Fernbedienung sinnvoll, auch bei LED-Teelichtern kann ein Set mit Fernbedienung sich als überaus praktisch erweisen. Gerade bei LED-Teelichtern möchte man meist eine größere Anzahl auf einmal verwenden. Diese hat man meist in einem kleinen Teelicht-Gefäß, bei dem man das Teelicht an sich nicht sehen kann, sondern nur den schönen Lichtschein, den es ausstrahlt. Würde man nun einzelne LED-Teelichter ohne Fernbedienung verwenden hätte man im Prinzip das gleiche Problem wie bei der Verwendung von klassischen Wachsteelichtern: Man müsste jedes einzelne LED-Teelicht manuell anmachen. Bei der Verwendung von LED-Kerzen als Teelicht mit Fernbedienung erspart man sich die Mühe und kann auch diese ganz bequem mit einem Knopfdruck an- und ausmachen sowie bei einer Vielzahl an Modellen auch hier die Lichtstärke und die Farbe steuern.